Menu
Bally Flipper Drucken

Bally


Bally ist eine US-amerikanische Firma, die Einarmige Banditen, Spielkonsolen und Arcade-Spiele herstellt. Die Firma wurde 1932 von Raymond Moloney in Chicago gegründet. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Herstellung von Flipperautomaten und Geldspielautomaten. Die meisten Spielautomaten der Casinos in Las Vegas sind noch heute von Bally.

Während Bally in den ersten Jahrzehnten den Bau von Flippern, Bingos und Spielautomaten auf niedrgem Niveau hielt, wurde in den 70er Jahren erst so richtig losgelegt. Designer wie Ted Zale, Dave Christensen, Greg Kmiec, Jim Patla, Dick White, Greg Freres und Margret Hudson standen für eine große Anzahl an erfolgreichen Flippern. Gegen Mitte der 70 Jahre stiegt Bally damit zum Marktführer auf, da Gottlieb wichtige Trends einfach verschlief und zu lange an alten Designs und Iden festhielt. Bally führte 1977 die ersten elektronischen Flipper in Großserie ein und baute mit dem Night Rider zum ersten mal von einem Flipper mehr als 10000 Exemplare. Allerdings spürte auch Bally ab den frühen 80er Jahren den zunehmenden Druck durch die Videa-Spiele und die Auflagen gingen (mit Ausnahmen) immer weiter zurück. 1983 wurde Bally ein Teil seiner ehemaligen Videospiel-Tochter Midway und baute noch ein paar Jahre mehr oder weniger erfolglos Flipper. Die drastischen Sparmassnahmen zu denen Bally gezwungen war spiegelten sich in den Geräten wieder, die mit einfachsten Mitteln auskommen musste. Überall wurde gespart, am Layout (keine Rampen und Multilevel-Spielfelder mehr), an der Technik (keine Sprachausgabe mehr) am Design (alte Flipper wurden neu aufgelegt) und nicht zuletzt auch an den Designern, die Bally in großer Zahl verliessen. 1988 wurde Bally dann vom ehemaligen Konkurrenten Williams aufgekauft, der aber weiter Flipper unter dem Namen Bally herstellte.

1991 war Bally einer der ersten Flipperhersteller, der einen Flipper (Gilligans Island) mit einem Dot-Matrix-Display und einer Multifunktionsrampe ausstattete. 1992 stellte Bally den mit über 20.000 Exemplaren bis dato meistverkauften Flipperautomaten „The Addams Family“ her. 1999 wurde von Bally der Pinball 2000 eingeführt. Ein Flipper mit Video-Einblendungen. Aber auch dieser konnte den Niedergang nicht mehr aufhalten und Bally stellte die Flipperproduktion im Jahre 2000 ein.

 

>

2 in 1

Four Million B. C.

Mariner

Captain Fantastic

Wizard

Freedom

Night Rider

Evel Knievel

Eight Ball

Power Play

Mata Hari

Strikes and Spares

Black Jack

Lost World

Six Million Dollar Man

Playboy

Supersonic

Star Trek

Paragon

Kiss

Harlem Globetrotters

Dolly Parton

Future Spa

Nitro Ground Shaker

Silverball Mania

Space Invaders

Rolling Stones

Hot Doggin

Mystic

Viking

Skateball

Frontier

Xenon

Flash Gordon

Eight Ball de Luxe

Fireball II

Rapid Fire

Embryon

Fathom

Medusa

Centaur

Elektra

Vector

Mr & Mrs PacMan

Speak Easy

Spectrum

Baby PacMan

Goldball

Grand Slam

Xs and Os

Black Pyramid

Kings Of Steel

Spy Hunter

Cybernaut

Fireball Classic

 
oeffelke.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting